Das lohnt sich: Vom Schiffegucken und Krabbenpulen

Im Eutiner Umkreis von 40 Minuten Auto-Fahrzeit liegen Ihnen die klassischen Ostsee-Badestrände Scharbeutz (23 Minuten), Grömitz (31), Timmendorf (28) Travemünde (36) und vor allem die Hansestadt Lübeck zu Füßen.

Selbst Kiel ist nach nur 47 Kilometer an der gleichnamigen Förde erreichbar und öffnet sich der skandinavischen Welt. Der Bungsberg ist mit 167,4 m Höhe als allerhöchste Erhebung Schleswig-Holsteins in der typischen Geestlandschaft zu erklimmen - nur 12 km entfernt von Eutin. Das Freilichttheater der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg (37 km) lockt mit Western-Flair zwischen den Felsen oberhalb einer Tropfsteinhöhle.

Lübeck: Zurück in die Backsteinzeit und die Heimat von Thomas Mann. Erschließen Sie sich in aller Ruhe – durch das signifikante, trotzig wehrhafte Holstentor schreitend – die einmalige Kulisse mit den malerischen Fassaden der typischen Bürgerhäuser oder auf einer Hafenrundfahrt die historische Altstadt. Als Krönung genießen Marzipan-Feinschmecker einen Besuch mit Kaffee beim Lübecker Kultfabrikanten Niederegger.

Landeshauptstadt Kiel: Die kleinen, äußerst schmackhaft geräucherten Sprotten sind nicht der einzige Exportschlager dieser manchmal so spröde wirkenden Hafen- und neben Flensburg und Lübeck einzigen Universitätsstadt Schleswig- Holsteins.

Schiffegucken auf der Holtenau-Brücke – 15 Meter hoch über dem Nordostsee-Kanal – gehört wie die „Zebras“ vom deutschen Rekordhandballmeister THW auch zum Kieler Sportvergnügen. Fast 40 000 Schiffe passieren jährlich die 100 km lange Verbindung zwischen Ostsee und der Elbmündung Brunsbüttel an der Nordsee. Es ist die meist befahrene, künstliche Wasserstraße der Welt für Seeschiffe.

Ebenso einmalig wie der Kieler Olympiasegelhafen Schilksee von 1972 am nördlichen Ufer. Oder als Gipfel des Urlaub-Genusses die „Kieler Woche“. Das Festival ist nicht nur das spektakulärste Windjammertreffen der größten Segelschiffe, es ist auch das größte Sommerfest Europas. Neun Tage lang jeweils in der Urlaubszeit. Eine Symphonie aus Kultur, Wissenschaft, Sport, Wirtschaft und erstklassiger Unterhaltung.

Hamburg: Nur Hamburg kann – eine gute Fahrstunde von Eutin entfernt – Kiel im Norden an Attraktivität überbieten. Mit Außen- und Binnenalster als unvergleichlicher Kulisse nahe der Innenstadt. Der super schnelle Seehafen als Umschlagplatz gilt als „Das Tor zur Welt“. Der Goldesel des Stadtsäckels, das Herz der Hanse. Reeperbahn, Sündenmeile mit Theaterflair am Strom. Staatsoper und Schauspielhäuser der internationalen Spitzenklasse. Die pompöse Elbphilharmonie im Bau, Speicherstadt als Wohninsel der Schönen und Reichen im Strom.

Nicht zu vergessen Blankenese, das nordwärts gelegene Nobelufer der reichen Hamburger Kauf- und Handelsleute. Liebevoll beschrieben als „die Pfeffersäcke“ der ohnehin reichen Bürgerschaft. Metropole der deutschen Presselandschaft mit Spiegel-, Springer-, Stern- und Zeit-Verlag. Doch über allem thront eben oberhalb der Überseebrücke der „Michel“ als Hamburger Wahrzeichen mit seinem grünen Kupferdach auf dem riesigen Kirchenschiff . Einst geistige Heimat des jüngst verstorbenen, charismatischen Bundeskanzlers Helmut Schmidt oder des blonden Hamburger Jung Hans Albers.

Wer viel Zeit mitbringt, gönnt sich einen Tagesausflug nach Schleswig (100 km), bestaunt im Nebentrakt das Nydamboot der Wikinger oder die Moorleichen im Schloss Gottorf, der Schatzkammer der norddeutschen Archäologie. Fährt alternativ zum Krabbenpul-Lehrgang nach Husum, der „Grauen Stadt am Meer“ (ca.1,5 Autostunden).

Flensburg (ca.1,4 Autostunden), das Tor zu Dänemark, erkennen Sie unvermeidlich an den vielen Dänen in der Fußgängerzone und an dem bildhübschen, im historischen Hafen liegenden Salondampfer „Alexandra“. 

Ostseebad Scharbeutz
Ostseebad Scharbeutz Lübeck Holstentor
Lübeck Holstentor Nord-Ostseekanal
Nord-Ostseekanal Hamburg Binnenalster
Hamburg Binnenalster Hamburg Michel
Hamburg Michel Nydamboot Nachbau Sottrupskov nahe Sonderburg Dänemark
Nydamboot Nachbau
   nahe Sonderburg (Dänemark)
Husum
Husum Flensburg
Flensburg

Kellersee Landkarte

 

Naturpark-Camping Prinzenholz
Prinzenholzweg 20
Eutin, PLZ: 23701

Telefon: 04521 / 5281
Außerhalb der Saison: 04521 / 71678
Fax: 04521 / 790693

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mönchsweg - mit Leib und Seele ...

Mönchsweg - mit Leib und Seele…

Wer sich mit dem Fahrrad auf den Mönchsweg begibt, der folgt einer Jahrhunderte ...

weiterlesen
Käsestraße Schleswig-Holstein - Dem Genuss auf der Spur

Käsestraße Schleswig-Holstein …

Wer in Schleswig-Holstein Urlaub macht, wird sich regionalen Köstlichkeiten auf ...

weiterlesen
Wassersport vor Ort - Wasser, Wind und Wellen

Wassersport vor Ort - Wasser, …

Schwimmen, Wasserski, Surfen oder Segeln: Der Wassersport steht bei uns in Ostho...

weiterlesen
Angler-Paradies - Von Brasse, Barsch und Binnenseen

Angler-Paradies - Von Brasse, …

Passionierte Sportfischer kennen Ostholstein längst als ein Gebiet mit vielfälti...

weiterlesen
Naturpark-Camping Prinzenholz in der Holsteinischen Schweiz am Kellersee